GESTURE Steffi Hußlein 20. Mrz. 2009 | 1,925 views 209 Kommentare
GestureTek Multi-Touch Table, NYC Visitor Center

Das New York City Besucherzentrum nutzt die GestureTek Multi-Touch Technologie in Kombination mit Google Maps.

Eine flache Scheibe fordert die Besucher zur Interaktion heraus und dient als Controller. Die verschiedenen Multi-Touch Tische werden erst aktiv wenn die Scheibe darauf liegt. Danach können Funktionen wie der Stadtplan und die typische Google Maps 3d Ansicht aufgerufen werden.

GESTURE Steffi Hußlein 20. Mrz. 2009 | 2,040 views 210 Kommentare
GestureTek Multi-Touch Table, Telekom

Dieser interaktive Multi-Touch Tisch ist zukünftig Teil der T-Mobile Geschäftsstellen. Der Kunde hat die Möglichkeit, durch ein grafisches Interface mit Multi-Touch Technologie, Klingeltöne und Hintergrundbilder selbst zu erstellen und via Bluetooth auf sein Handy zu übertragen. Des weiteren kann man Handys sowie daran gebundene Verträge abrufen und miteinander vergleichen.

GESTURE Steffi Hußlein 20. Mrz. 2009 | 2,342 views 213 Kommentare
Grafiti

Grafiti ist ein Gesture Recognition Management Framework für interaktive Tischplatten. Dieses Interface arbeitet nicht nur mit Berührungen, sondern auch mit mehrfachen gleichzeitigen Berührungen, Multi-Touch genannt. Das Besondere bei Grafiti, ist die Integration von realen, fühlbaren Gegenständen.

GESTURE Steffi Hußlein 19. Mrz. 2009 | 1,855 views 185 Kommentare
Die Wahl der richtigen Schnittstelle

Bewegungsorientierte Handlungen, Gesten und deren Bedeutung. Für die Interaktion zwischen Menschen und Produkten ist die Nutzung der gestischen Informationen ein wesentlicher Bestandteil der Reiz-Reaktions-Wahrnehmung, die eine möglichst natürliche Interaktion unterstützen könnte.

MOBILITY Steffi Hußlein 13. Mrz. 2009 | 3,086 views 531 Kommentare
Wikitude AR Travel Guide

Der mobile Reiseführer Wikitude basiert auf der Enzyklopädie Wikipedia und dem photografischen Atlas Panoramio.

Wikitude sucht in der Nähe des Benutzers Messpunkte, wie zum Beispiel Sehenswürdigkeiten. Der Benutzer kann die Informationen auf einer Karte, als Liste sowie mit der Handy-Kamera anzeigen lassen. Das Bild ist eine Kombination aus der Augmented Reality (AR) Kameraansicht und den Informationen.